SCHAU präsentiert: Constanze Böckmann: „spraka“

IMG_4059-1 IMG_4089-2

Zum DCA Rundgang am 6.September eröffnet SCHAU – artist run space im Drewaggelände Lößnitzstrasse14 – die erste Einzelausstellung „spraka“ der Künstlerin Constanze Böckmann.

„Spraka“ ist altnordisch, bedeutet „knistern, prasseln“ und ist vermutlich ein Wortursprung des Wortes „sprechen“. Unter diesem Titel entwickelt Constanze Böckmann eine Raumcollage aus Videos, Bildern, Materialien und Texten.

SCHAU_spraka1 Kopie bw


Geöffnet am 6.September von 14 – 21Uhr,

7./ 13./ 14./ 21. September 15-18Uhr und nach Absprache.


Constanze Böckmann wurde 1975 in Berlin geboren und studierte Bildhauerei und andere bildnerische Medien bei Monika Brandmeier und Lutz Dammbeck an der HfBK Dresden. Sie lebt und arbeitet in Dresden. In diesem Jahr wurden bereits Arbeiten von ihr in der Gruppenausstellung LUMEN in der Galerie Drei und bei der Ausstellung TESTING GROUND – als Abschluss des Projektes FAST – im Festspielhaus Hellerau gezeigt.

Constanze Böckmann_miles to walkConstanze Böckmann- miles to walk

CB_BewegungTransformed_Videostill_2Constanze Böckmann- BewegungTransformed, Videostill

Constanze Böckmann_Did I talk in my sleepConstanze Böckmann- Did I talk in my sleep

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s